Zwischenruf: Gewalt an der HRS Hollenstedt

(Bildquelle: Webseiten HRS Hollenstedt)

Hollenstedt, 18. Februar 2011

Um gleich mit einer Feststellung zu beginnen: Das Verhalten des Täters ist unentschuldbar und soll nicht gerechtfertigt werden.

Einzig die Berichterstattung der lokalen Presse zu diesem Thema ist aus unserer Sicht nicht dem Thema und der Sache angemessen. Folgt man der Berichterstattung, könnte man meinen, Hollenstedt liegt in einem Vorort von Lyon. Wenn der Berichterstatter ernsthaft den Bericht mit folgenden Worten beendet – Zitat: „.. geht unter Hollenstedts Eltern weiter die Angst um. Wer schützt unsere Kinder vor dieser Gewalt, lautet ihre bange Frage“. Dann bewegen wir uns deutlich auf dem Niveau der RTL-Nachmittagsunterhaltung.

So sehr die lokale Presse sich ansonsten dafür einsetzt, dass rechte Strömungen bei Jugendlichen Einhalt geboten werden muss, so bedient sie sich mit der Beschreibung der Hautfarbe des Täters - die nachweislich nicht in Zusammenhang mit der Tat steht - doch der sehr klischeehaften Typisierung von vermeintlichen Feinbildern. Hier trennen sich die Wege von Journalismus und Populismus deutlich.

Letztlich wird der Eindruck vermittelt, die HRS Hollenstedt sei kein sicherer Ort für die Schüler, was so nicht stimmt. 

Dein-Hollenstedt hat aus gutem Grund keinen Bericht zu diesem Thema veröffentlicht, obwohl wir schon eine Stunde nach der Tat informiert waren. Die Tat war eine Beziehungstat und sehr viel komplexer, als dass ein einzelner Bericht ausreichen würde, um wirklich zu informieren.

JL & FW

Info

Freier NewsBlog
Dieser NewsBlog verfolgt keine kommerziellen Ziele und steht jedem kostenlos zur Verfügung. Jeder aus der Samtgemeinde Hollenstedt kann in diesem NewsBlog eigene Artikel veröffentlichen. Insbesondere laden wir die Vereine in der Samtgemeinde herzlich ein, diesen NewsBlog für Ihre Mitteilungen zu nutzen.

eMail:post@dein-hollenstedt.de

Keine Nutzerdatenerhebung
Auf diesen Webseiten werden keine Werkzeuge zur Analyse vom Nutzerverhalten eingesetzt. Wenn Sie die heute übliche Datenerhebung auf anderen Webseiten umgehen wollen, schauen Sie sich bitte folgenden Link an:

Ghostery

Dein-Hollenstedt durchsuchen
Für die Suche wird der deutschsprachige Suchdienst MetaGer-Suche benutzt. Metager speichert garantiert keine Nutzerdaten! Dein-Hollenstedt empfiehlt allen Lesern die MetaGer Suchmaschine als Alternative zu amerikanischen Diensten.

Leserbriefe
Wir haben die Funktion zum Kommentieren der Artikel abgeschaltet, weil trotz der Sicherheitsabfrage immer wieder Spam in den Kommentaren aufgetaucht ist. Der Aufwand für das Filtern dieser Kommentare ist für uns zu groß. Wenn Sie in Zukunft einen Kommentar zu einem Artikel schreiben möchten, senden Sie uns bitte eine eMail mit dem Betreff Kommentar. In die eMail fügen Sie bitte einen Link zum dem zu kommentierten Artikel ein. Kommentare können auch anonym veröffentlicht werden.

Facebook
Sie finden einen Teil der Artikel auch auf Facebook. Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass wir auf Facebook keinen Einfluß auf den Datenschutz und die Erhebung von Nutzerdaten haben. Auf der anderen Seite ist Facebook eine gute Plattform für die Kommunikation mit unserem Blog. Entscheiden Sie bitte selbst welche Form für Sie die passende ist.

Dein- Hollenstedt auf Facebook