Wieder Wohnungseinbruch in Holvede

Holvede, 21. Januar 2011

Am Freitag ist in ein Einfamilienhaus in Holvede eingebrochen worden. Der oder die Täter haben am frühen Vormittag eine Terrassentür aufgehebelt, und sich so Zugang zum Haus verschafft. Nach Aussage der zuständigen Ermittlungsbehörde sind die Täter auf der Suche nach Schmuck und Bargeld in das Haus eingestiegen. In dem Wohnhaus wurden systematisch alle Schubladen und Schatullen geöffnet, dieses Tatortbild sei typisch für die derzeitigen Wohnungseinbrüche im Landkreis Harburg.

Die Ermittlungsgruppe sieht keinen Zusammenhang zu den Einbrüchen in Garagen und Lagerräume im Herbst 2010. Nach Aussagen des ermittelnden Hauptkommissars wird von zwei verschiedenen Tätergruppen ausgegangen, die wahrscheinlich aus Hamburg oder Bremen kommen, mit Gewissheit lässt sich das jedoch nicht bestätigen. Allgemein ist festzustellen das die Täter immer mobiler werden, das heißt die Strecken, die auf den Beutezügen zurückgelegt werden betragen häufig mehrere Hundert Kilometer.

Seit dem Jahr 2009 beschäftigen diese Fälle von Wohnungseinbrüchen die Einsatzgruppe 13/09 der Polizeiinspektion Harburg, die speziell für die Aufklärung der Wohnungseinbrüche im Landkreis Harburg gegründet wurde.

Was den Betroffenen bleibt, ist ein Gefühl der Unsicherheit. Es ist nicht einfach mit dem Gedanken zu leben, das Fremde die Schränke und persönlichen Papiere durchwühlt haben und die Ungewissheit, ob sich der Vorfall in Zukunft wiederholt.

Der materielle Schaden ist den meisten Fällen durch die Versicherung gedeckt, Verlust von ideellen Werten kann einem keiner ersetzen.

Letztlich hat es immer Wohnungseinbrüche gegeben und wird es auch künftig geben. Wir verdrängen diese Tatsache immer nur solange, bis wir selbst zum Opfer werden.

JL

Info

Freier NewsBlog
Dieser NewsBlog verfolgt keine kommerziellen Ziele und steht jedem kostenlos zur Verfügung. Jeder aus der Samtgemeinde Hollenstedt kann in diesem NewsBlog eigene Artikel veröffentlichen. Insbesondere laden wir die Vereine in der Samtgemeinde herzlich ein, diesen NewsBlog für Ihre Mitteilungen zu nutzen.

eMail:post@dein-hollenstedt.de

Keine Nutzerdatenerhebung
Auf diesen Webseiten werden keine Werkzeuge zur Analyse vom Nutzerverhalten eingesetzt. Wenn Sie die heute übliche Datenerhebung auf anderen Webseiten umgehen wollen, schauen Sie sich bitte folgenden Link an:

Ghostery

Dein-Hollenstedt durchsuchen
Für die Suche wird der deutschsprachige Suchdienst MetaGer-Suche benutzt. Metager speichert garantiert keine Nutzerdaten! Dein-Hollenstedt empfiehlt allen Lesern die MetaGer Suchmaschine als Alternative zu amerikanischen Diensten.

Leserbriefe
Wir haben die Funktion zum Kommentieren der Artikel abgeschaltet, weil trotz der Sicherheitsabfrage immer wieder Spam in den Kommentaren aufgetaucht ist. Der Aufwand für das Filtern dieser Kommentare ist für uns zu groß. Wenn Sie in Zukunft einen Kommentar zu einem Artikel schreiben möchten, senden Sie uns bitte eine eMail mit dem Betreff Kommentar. In die eMail fügen Sie bitte einen Link zum dem zu kommentierten Artikel ein. Kommentare können auch anonym veröffentlicht werden.

Facebook
Sie finden einen Teil der Artikel auch auf Facebook. Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass wir auf Facebook keinen Einfluß auf den Datenschutz und die Erhebung von Nutzerdaten haben. Auf der anderen Seite ist Facebook eine gute Plattform für die Kommunikation mit unserem Blog. Entscheiden Sie bitte selbst welche Form für Sie die passende ist.

Dein- Hollenstedt auf Facebook