U-Haft für 18 jährigen Schläger aus Moisburg

Bild: Wolfraum - Das Medienbüro GmbH

Mit diesem Logo und der dazugehörenden Kampagne versuchte der Gewerbeverein Starkes Hollenstedt e.V. im letzten Jahr ein Signal gegen Gewalt in Hollenstedt zu setzen. Leider kam es nicht bei allen an.

Hollenstedt, 5 Juni 2010

Medienberichten zufolge sitzt der 18 jährige Mattes W. aus Moisburg zur Zeit in Untersuchungshaft. Die Vorwürfe gegen ihn lauten: gefährliche Körperverletzung und Hausfriedensbruch. Gemeinsam mit dem 17 jährigen Bastian D. aus Regesbostel soll er am 24. April 2010, gegen 6.00 Uhr, einen 19 jährigen Hollenstedter in dessen Wohnung mit Reizgas und Schlägen attackiert haben.

Tatmotiv soll die politische Gesinnung des Hollenstedters gewesen sein, der der linken Szene zugeordnet wird. Mattes W. und Bastian D. sind den Behörden als Aktivisten der rechten Szene bekannt.

Der Moisburger Mattes W. wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft Stade (Sprecher Kai-Thomas Breas) bereits im März diesen Jahres wegen Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole verurteilt. Dazu kommen vorangegangene Verurteilungen wegen Körperverletzung und Fahrens ohne Führerschein. Der 17 jährige Regesbosteler Bastian D. ist wegen gleicher Delikte bereits aktenkundig.

Mattes W. soll inzwischen beim Landgericht Stade Haftbeschwerde eingelegt haben, die dort auch geprüft wird. Dennoch rechnet die Stader Staatsanwaltschaft mit einer Anklageerhebung gegen den Moisburger in den nächsten Wochen.

Unklar bleibt bei einer solchen Tat, warum immer mehr junge Menschen ihr Heil in der Radikalität suchen. Unabhängig davon, ob nun Links oder Rechts, erzeugt Gewalt immer Gegengewalt. Wohin eine solche Spirale führen kann, erleben die Tostedter schon seit geraumer Zeit. Und wohin uns extremste Formen des Radikalismus führen können, zeigen uns die Geschichtsbücher aus der jüngeren Vergangenheit. Ob eine weitere Verurteilung den Beteiligten zur Einsicht verhilft bleibt abzuwarten.

FW

Info

Freier NewsBlog
Dieser NewsBlog verfolgt keine kommerziellen Ziele und steht jedem kostenlos zur Verfügung. Jeder aus der Samtgemeinde Hollenstedt kann in diesem NewsBlog eigene Artikel veröffentlichen. Insbesondere laden wir die Vereine in der Samtgemeinde herzlich ein, diesen NewsBlog für Ihre Mitteilungen zu nutzen.

eMail:post@dein-hollenstedt.de

Keine Nutzerdatenerhebung
Auf diesen Webseiten werden keine Werkzeuge zur Analyse vom Nutzerverhalten eingesetzt. Wenn Sie die heute übliche Datenerhebung auf anderen Webseiten umgehen wollen, schauen Sie sich bitte folgenden Link an:

Ghostery

Dein-Hollenstedt durchsuchen
Für die Suche wird der deutschsprachige Suchdienst MetaGer-Suche benutzt. Metager speichert garantiert keine Nutzerdaten! Dein-Hollenstedt empfiehlt allen Lesern die MetaGer Suchmaschine als Alternative zu amerikanischen Diensten.

Leserbriefe
Wir haben die Funktion zum Kommentieren der Artikel abgeschaltet, weil trotz der Sicherheitsabfrage immer wieder Spam in den Kommentaren aufgetaucht ist. Der Aufwand für das Filtern dieser Kommentare ist für uns zu groß. Wenn Sie in Zukunft einen Kommentar zu einem Artikel schreiben möchten, senden Sie uns bitte eine eMail mit dem Betreff Kommentar. In die eMail fügen Sie bitte einen Link zum dem zu kommentierten Artikel ein. Kommentare können auch anonym veröffentlicht werden.

Facebook
Sie finden einen Teil der Artikel auch auf Facebook. Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass wir auf Facebook keinen Einfluß auf den Datenschutz und die Erhebung von Nutzerdaten haben. Auf der anderen Seite ist Facebook eine gute Plattform für die Kommunikation mit unserem Blog. Entscheiden Sie bitte selbst welche Form für Sie die passende ist.

Dein- Hollenstedt auf Facebook