Stillstand in Hollenstedt nach Autobahnstau

(Bild Wolfraum - Das Medienbüro)

Stau in Hollenstedt Juni 2010

Hollenstedt, 3. Juni 2010

Am frühen Morgen war es mal wieder so weit. Auf der Autobahn A1 kam es - wie schon so oft - zu einem Stau. Getreu den "cleveren" Navigationssystemen wurden unzählige Lkw und Pkw in Heidenau von der Autobahn durch Hollenstedt geleitet, was dazu führte, dass die Landstraße aus Richtung Holvede kommend, zu einem Parkplatz für frustrierte Fahrzeuglenker wurde. Ist der 3. Juni in einigen Bundesländern noch ein Feiertag, so wurde auch Hollenstedt zeitweise lahmgelegt und nichts ging mehr.

Diese Situation macht nicht nur den Fahrzeugführern zu schaffen, sondern auch den Gewerbetreibenden, die entlang der Hauptstraße ihre Geschäfte haben. Parkplätze können nur noch schwer erreicht oder nur nach langen Wartezeiten verlassen werden. Hat sich so ein Stau erst einmal rumgesprochen, werden Einkäufe und Besorgungen verständlicherweise schon mal verschoben. Das führt zu spürbaren Umsatzeinbußen bei den anliegenden Geschäften, wie zum Beispiel dem Edeka aktiv markt Hingst.

Dazu kommt noch der Ärger der Kunden, die trotz des Staus einkaufen wollen oder müssen. Sie stehen vor einer lückenlosen Blechlawine, die ein Auffahren auf den Parkplatz oder ein Verlassen des selbigen mit extremen Wartezeiten verbindet.

Was kann man dagegen machen? Antwort: Nichts! Denn die offizielle Umleitungsstrecke über die B75 ist häufig genauso überlastet und die Navigationsgeräte zeigen oft den kürzesten Weg und der führt über Holvede nach Hollenstedt und dann mitten durch ein völlig überlastetes Dorf.

Bleibt nur zu hoffen, dass der Autobahnausbau zu einem termingerechten Ende kommt und uns diese regelmäßigen Staus in der Samtgemeinde erspart bleiben; oder zumindest auf ein Minimum reduziert werden.

FW

Info

Freier NewsBlog
Dieser NewsBlog verfolgt keine kommerziellen Ziele und steht jedem kostenlos zur Verfügung. Jeder aus der Samtgemeinde Hollenstedt kann in diesem NewsBlog eigene Artikel veröffentlichen. Insbesondere laden wir die Vereine in der Samtgemeinde herzlich ein, diesen NewsBlog für Ihre Mitteilungen zu nutzen.

eMail:post@dein-hollenstedt.de

Keine Nutzerdatenerhebung
Auf diesen Webseiten werden keine Werkzeuge zur Analyse vom Nutzerverhalten eingesetzt. Wenn Sie die heute übliche Datenerhebung auf anderen Webseiten umgehen wollen, schauen Sie sich bitte folgenden Link an:

Ghostery

Dein-Hollenstedt durchsuchen
Für die Suche wird der deutschsprachige Suchdienst MetaGer-Suche benutzt. Metager speichert garantiert keine Nutzerdaten! Dein-Hollenstedt empfiehlt allen Lesern die MetaGer Suchmaschine als Alternative zu amerikanischen Diensten.

Leserbriefe
Wir haben die Funktion zum Kommentieren der Artikel abgeschaltet, weil trotz der Sicherheitsabfrage immer wieder Spam in den Kommentaren aufgetaucht ist. Der Aufwand für das Filtern dieser Kommentare ist für uns zu groß. Wenn Sie in Zukunft einen Kommentar zu einem Artikel schreiben möchten, senden Sie uns bitte eine eMail mit dem Betreff Kommentar. In die eMail fügen Sie bitte einen Link zum dem zu kommentierten Artikel ein. Kommentare können auch anonym veröffentlicht werden.

Facebook
Sie finden einen Teil der Artikel auch auf Facebook. Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass wir auf Facebook keinen Einfluß auf den Datenschutz und die Erhebung von Nutzerdaten haben. Auf der anderen Seite ist Facebook eine gute Plattform für die Kommunikation mit unserem Blog. Entscheiden Sie bitte selbst welche Form für Sie die passende ist.

Dein- Hollenstedt auf Facebook