Lidl eröffnet in Hollenstedt

(Bildquelle: Wolfraum - Das Medienbüro GmbH)

Zahlreiche Kunden kamen zur Neueröffnung des Lidl Marktes in die Hauptstraße

Hollenstedt, 27. September 2010

"Lidl lohnt sich" - mit dieser flächendeckenden Werbekampagne versucht der Discounter seit geraumer Zeit sein durch die unerlaubte Mitarbeiterüberwachung angeschlagenes Image wieder aufzubessern. Ob sich Lidl wirklich lohnt, davon können sich die Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde Hollenstedt seit dem heutigen Montag direkt vor Ort überzeugen.

Mit der obligatorischen Hüpfburg für die Kleinen, sowie den üblichen, günstigen Snacks und Getränken für die Großen öffnete der Lidl Markt in Hollenstedt um 8.00 Uhr seine Türen. Der Zulauf an Kunden ist - wie auf dem Foto zu sehen - durchaus positiv. Nun bleibt abzuwarten, wie sich die Kundenströme zukünftig auf die drei Discounter (Aldi, Lidl und Penny - in alphabetischer Reihenfolge) und den Edeka aktiv markt Hingst verteilen. Die ausgesprochen gute Lage des Lidl Marktes spricht durchaus für einen Erfolg des Unternehmens. Wir werden sehen...

FW

Info

Freier NewsBlog
Dieser NewsBlog verfolgt keine kommerziellen Ziele und steht jedem kostenlos zur Verfügung. Jeder aus der Samtgemeinde Hollenstedt kann in diesem NewsBlog eigene Artikel veröffentlichen. Insbesondere laden wir die Vereine in der Samtgemeinde herzlich ein, diesen NewsBlog für Ihre Mitteilungen zu nutzen.

eMail:post@dein-hollenstedt.de

Keine Nutzerdatenerhebung
Auf diesen Webseiten werden keine Werkzeuge zur Analyse vom Nutzerverhalten eingesetzt. Wenn Sie die heute übliche Datenerhebung auf anderen Webseiten umgehen wollen, schauen Sie sich bitte folgenden Link an:

Ghostery

Dein-Hollenstedt durchsuchen
Für die Suche wird der deutschsprachige Suchdienst MetaGer-Suche benutzt. Metager speichert garantiert keine Nutzerdaten! Dein-Hollenstedt empfiehlt allen Lesern die MetaGer Suchmaschine als Alternative zu amerikanischen Diensten.

Leserbriefe
Wir haben die Funktion zum Kommentieren der Artikel abgeschaltet, weil trotz der Sicherheitsabfrage immer wieder Spam in den Kommentaren aufgetaucht ist. Der Aufwand für das Filtern dieser Kommentare ist für uns zu groß. Wenn Sie in Zukunft einen Kommentar zu einem Artikel schreiben möchten, senden Sie uns bitte eine eMail mit dem Betreff Kommentar. In die eMail fügen Sie bitte einen Link zum dem zu kommentierten Artikel ein. Kommentare können auch anonym veröffentlicht werden.

Facebook
Sie finden einen Teil der Artikel auch auf Facebook. Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass wir auf Facebook keinen Einfluß auf den Datenschutz und die Erhebung von Nutzerdaten haben. Auf der anderen Seite ist Facebook eine gute Plattform für die Kommunikation mit unserem Blog. Entscheiden Sie bitte selbst welche Form für Sie die passende ist.

Dein- Hollenstedt auf Facebook