Hollenstedter Gospelship bereitete sich in Kappeln auf den Gottesdienst am 13. November 2010 vor.

(Bildquelle: Wolfgang Wedel)

Üben kann richtig Spaß machen, das empfanden die 34 Mitglieder vom Hollenstedter Gospelship.

Hollenstedt, 18. Oktober 2010

Ganz besonders soll der Gottesdienst am Sonnabend, den 13. November 2010 in der St. Andreas-Kirche in Hollenstedt werden. Deshalb machten sich die 34 Sängerinnen und Sänger mit ihrem Chorleiter Pastor Olaf Koeritz und dem Pianisten Alexander Michalsky auf den Weg in die wunderschöne Stadt Kappeln an der Schlei.

Ein ganzes Wochenende stand hier im Zeichen der Vorbereitung mit Stimm- und Atemübungen sowie Proben des Repertoires. Dieses klangvolle Gemeinschaftserlebnis begeisterte alle Beteiligten nicht zuletzt wegen der gastfreundlichen und gemütlichen Jugendherberge, die die Hollenstedter zur Begrüßung mit einem reichhaltigen Abendbüfett empfing. Gleich nach dem kulinarischen Einstieg ging es motiviert los mit dem ersten Üben: Einsingen, Aufwärmübungen, Vorsingen und alle waren mit Begeisterung dabei. “Schließlich wollen wir mit dem Gottesdienst am 13. November, bei dem neben den bekannten Liedern auch neue auf dem Programm stehen, allen Besuchern eine Freude bereiten,“ so Petra Tapken, Pressesprecherin des Chors.

Wie viel Freude Singen bereiten kann, erfuhren die Hollenstedter bei ihrem Aufenthalt in Kappeln, denn selbst nach dem Üben sangen sie während der Freizeit beim Spaziergehen munter weiter. Sogar den Besuch in der Kirche nutzten einige von ihnen, um ihre Stimmen zu „erheben“, was bei der großartigen Akustik nicht nur sehr klangvoll war, sondern auch andere, zufällige Besucher erfreute.

Bereichernd - auch für zukünftiges, gemeinsames Singen und öffentliche Auftritte - ist die musikalische Begleitung des Pianisten Alexander Michalsky, der neu an Bord des „Gospelships“ gekommen ist.

Matthias Kühn

Info

Freier NewsBlog
Dieser NewsBlog verfolgt keine kommerziellen Ziele und steht jedem kostenlos zur Verfügung. Jeder aus der Samtgemeinde Hollenstedt kann in diesem NewsBlog eigene Artikel veröffentlichen. Insbesondere laden wir die Vereine in der Samtgemeinde herzlich ein, diesen NewsBlog für Ihre Mitteilungen zu nutzen.

eMail:post@dein-hollenstedt.de

Keine Nutzerdatenerhebung
Auf diesen Webseiten werden keine Werkzeuge zur Analyse vom Nutzerverhalten eingesetzt. Wenn Sie die heute übliche Datenerhebung auf anderen Webseiten umgehen wollen, schauen Sie sich bitte folgenden Link an:

Ghostery

Dein-Hollenstedt durchsuchen
Für die Suche wird der deutschsprachige Suchdienst MetaGer-Suche benutzt. Metager speichert garantiert keine Nutzerdaten! Dein-Hollenstedt empfiehlt allen Lesern die MetaGer Suchmaschine als Alternative zu amerikanischen Diensten.

Leserbriefe
Wir haben die Funktion zum Kommentieren der Artikel abgeschaltet, weil trotz der Sicherheitsabfrage immer wieder Spam in den Kommentaren aufgetaucht ist. Der Aufwand für das Filtern dieser Kommentare ist für uns zu groß. Wenn Sie in Zukunft einen Kommentar zu einem Artikel schreiben möchten, senden Sie uns bitte eine eMail mit dem Betreff Kommentar. In die eMail fügen Sie bitte einen Link zum dem zu kommentierten Artikel ein. Kommentare können auch anonym veröffentlicht werden.

Facebook
Sie finden einen Teil der Artikel auch auf Facebook. Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass wir auf Facebook keinen Einfluß auf den Datenschutz und die Erhebung von Nutzerdaten haben. Auf der anderen Seite ist Facebook eine gute Plattform für die Kommunikation mit unserem Blog. Entscheiden Sie bitte selbst welche Form für Sie die passende ist.

Dein- Hollenstedt auf Facebook