Der Maibaum steht

Bildquelle: Jens Liebelt

Maibaum 2011 in Hollenstedt

Hollenstedt, 1. Mai 2011

Der Maibaum wurde heute vor dem Rathaus in Hollenstedt aufgestellt. Obwohl ich nun nachweislich gebürtiger Norddeutscher bin, ist in meiner Vorstellung der Maibaum etwas, das deutlich in den Süden nach Bayern und Österreich gehört. Ich selbst kenne aus dem Rosengarten nur die Tradition des Maibusches, wo junge Birken zum 1. Mai vor das Haus gestellt werden, aber auch bei dieser Tradition bin ich mir nicht sicher, ob es sich tatsächlich um einen alten Brauch handelt, oder eine aus der Laune heraus begonnene Initiative der Dorfjugend war.

Meine „Maibaum-Suche“ im Internet zeigte, dass die Hochburg vom Maibaum-Kult tatsächlich in Süddeutschland und Österreich zu finden ist, eigenartigerweise aber auch in Ostfriesland. Die völkischen Autoren sehen gerne einen Zusammenhang mit den Germanen und deren Baumriten, handfeste Belege gibt es dafür aber nicht. Ob tatsächlich ein „heidnischer“ Brauch der Ursprung vom Maibaum ist, bleibt ungeklärt.

Heute wurde jedenfalls der 31ste und 18m hohe Maibaum in Hollenstedt aufgestellt, bei ca. 1200 Jahren Hollenstedt, kann hier nun wirklich nicht von Brauchtum gesprochen werden. Allenfalls erleben wir gegenwärtig die Übernahme eines Ritus aus anderen Regionen in das Brauchtum. Dem festlichen Akt und dem Wunsch nach Gemeinsinn tut das jedenfalls keinen Abbruch, im Gegenteil, dieser Tage ist nichts wichtiger als Gemeinsinn und Identität. Es wäre wünschenswert, wenn sich in den nächsten Jahren noch mehr Vereine aktiv an der Ausrichtung des Festes beteiligen würden, vielleicht entwickelt sich dann doch so etwas wie Brauchtum. Aber bitte kein Volksfest, wie Herbstmarkt und dergleichen, davon gibt es allerorts genug.

JL

weitere Information

Wikipedia über den Maibaum

Info

Freier NewsBlog
Dieser NewsBlog verfolgt keine kommerziellen Ziele und steht jedem kostenlos zur Verfügung. Jeder aus der Samtgemeinde Hollenstedt kann in diesem NewsBlog eigene Artikel veröffentlichen. Insbesondere laden wir die Vereine in der Samtgemeinde herzlich ein, diesen NewsBlog für Ihre Mitteilungen zu nutzen.

eMail:post@dein-hollenstedt.de

Keine Nutzerdatenerhebung
Auf diesen Webseiten werden keine Werkzeuge zur Analyse vom Nutzerverhalten eingesetzt. Wenn Sie die heute übliche Datenerhebung auf anderen Webseiten umgehen wollen, schauen Sie sich bitte folgenden Link an:

Ghostery

Dein-Hollenstedt durchsuchen
Für die Suche wird der deutschsprachige Suchdienst MetaGer-Suche benutzt. Metager speichert garantiert keine Nutzerdaten! Dein-Hollenstedt empfiehlt allen Lesern die MetaGer Suchmaschine als Alternative zu amerikanischen Diensten.

Leserbriefe
Wir haben die Funktion zum Kommentieren der Artikel abgeschaltet, weil trotz der Sicherheitsabfrage immer wieder Spam in den Kommentaren aufgetaucht ist. Der Aufwand für das Filtern dieser Kommentare ist für uns zu groß. Wenn Sie in Zukunft einen Kommentar zu einem Artikel schreiben möchten, senden Sie uns bitte eine eMail mit dem Betreff Kommentar. In die eMail fügen Sie bitte einen Link zum dem zu kommentierten Artikel ein. Kommentare können auch anonym veröffentlicht werden.

Facebook
Sie finden einen Teil der Artikel auch auf Facebook. Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass wir auf Facebook keinen Einfluß auf den Datenschutz und die Erhebung von Nutzerdaten haben. Auf der anderen Seite ist Facebook eine gute Plattform für die Kommunikation mit unserem Blog. Entscheiden Sie bitte selbst welche Form für Sie die passende ist.

Dein- Hollenstedt auf Facebook